Open Broadcaster (OBS) - Aufnahmeprogramme

|   Technik

Ihr wollt mit YouTube starten oder wissen welche Werkzeuge ein YouTuber besitzt? Dann könnt ihr in diesem Artikel euch ein wenig erkundigen welche Möglichkeiten ein YouTuber besitzt um Spiele oder Programme auf seinem Computer aufzunehmen.

Open Broadcaster (OBS) - Aufnahmeprogramm

Wie in jedem Handwerk so gibt es auch für Aufnahmen ein breites Spektrum an Werkzeugen. Jedoch sei damit auch gesagt, dass es kein Werkzeug für alles gibt, jedes Aufnahmeprogramm hat seine Vor- und Nachteile. Allerdings sind diese auch davon abhängig welche Gegebenheiten vorliegen, heißt also, dass manche Programme unter bestimmter Hardware besser funktionieren als bei anderer. Doch darauf werde ich in einem anderen Artikel eher eingehen, in diesem hier behandeln wir nur welche zur Verfügung stehen und womit es leicht ist in die Videoproduktion einzusteigen.

 

1. Open Broadcaster (OBS) - Der Alleskönner


Open Broadcaster, oder auch einfach OBS genannt, ist der Alleskönner unter den Programmen. Der Ruf kommt daher, dass das Programm viele Aufgaben in sich vereint: Bildaufnahme und Streaming, Audioaufnahme und das Rendern bzw. kombinieren der Ton und Audiospur. Allein damit wird dem Produzenten eine Menge Arbeit erspart, welche er sonst mithilfe anderer Programme separat erledigen müsste. Somit kann der Produzent quasi mit einem Knopf seine Aufnahme starten und bekommt sie, wie vom Fließband, fertig ausgeliefert zum Hochladen.

Als wenn es nicht schon toll genug klingt, bekommt man diese Software gratis. Es handelt sich um eine Open-Source Einheit und ist somit auch mit verschiedenen Plugins editierbar und kann sich daher optimal dem Nutzer anpassen. Anpassbar sind so ziemlich alle Parameter für die Aufnahmen, Bitrate; Kodierung, Puffer etc. , sodass man sich auch ein Setup für seinen individuellen Rechner gestalten kann - man hat also auch in diesem Bereich keine Grenzen!

Dennoch muss auch erwähnt werden, dass hier der wohlbekannte Spruch im Bezug auf Alleskönner seine Berechtigung behält. Das Programm kann zwar vieles, aber nichts richtig. Im Bereich der Bild und Audioqualität macht es deutliche abstriche gegenüber seiner Konkurrenten. Auch im bereich Nutzerfreundlichkeit ist OBS gerade für einsteiger nicht sonderlich entgegenkommend. Es bedarf schon einiger Tutorials und Testvorgänge ehe man sich ein Setup für seinen Rechner eingestellt hat und auch gerade das allgemeine Interface ist nicht sonderlich einladend.

Nichts desto trotz eine sehr lohnenswerte Startoption für die Produktion von einfachen Videos.

Zurück